Jahreswechsel 2020/ 2021

Pelikan e.V.
Förderverein für Literatur und neue Schule
Dorothea Iser, Hauptstraße 8, 39288 Burg/ OT Niegripp
Burg, 21. Dezember 2020


Liebe Freunde und Mitglieder des Pelikan e.V.,


in wenigen Tagen feiern wir Weihnachten. Dass wir uns vorher nicht mehr sehen, hätte ich nicht gedacht. So viele Fragen müssten wir besprechen. Wie soll es mit unserer Arbeit im nächsten Jahr weitergehen? Was planen wir, welche Projekte
reichen wir wo ein und wer wird im neuen Vorstand, der spätestens im November gewählt werden muss, mitarbeiten. Wie wird sich unser Leben nach Corona überhaupt anfühlen?


Die Schreibrunden und der Autorenkreis werden weiterhin regelmäßig stattfinden. Ich danke allen, die sich um eine gute Atmosphäre in den Runden bemühten, die mitdenken, schreiben und diskutieren.


Die Jerichower haben im 25. Jahr der Jerichower Schreibrunde ihr Buch „… und dann kamen die Gedanken“ herausgebracht. Darin steckt viel Arbeit, Vertrauen und Können. Dazu herzlichen Glückwunsch an Marion Krüger und Lutz Sehmisch und alle, die an dem Erfolg mitwirkten.


„Das besondere Foto Band 5“ ist erschienen. Ich danke Rolf Winkler für die kontinuierliche Arbeit über Jahre hinweg und freue mich über die Autoren, die dieses Angebot annahmen und sich darauf eingelassen haben.


Die Anthologie „Die beleidigte Zeit“ wird im neuen Jahr erscheinen. Der Workshop in Wernigerode konnte nicht wie geplant stattfinden. Ellen Schauerhammer organisierte unser Treffen in der Steingrube. Eine Arbeitsgruppe wurde gebildet.
Die eingegangenen Texte wurden besprochen und für die Veröffentlichung vorgeschlagen. Es waren intensive Auseinandersetzungen, die jedem Beteiligten hohe Konzentration abverlangte. Dafür bedanke ich mich. Auch bei Günter Hartmann und Roland Stauf, die nötige Vorarbeit geleistet hatten.



Peter Hoffmann realisierte sein Projekt „gestern, heute, morgen“ im Kreis Anhalt-Bitterfeld. Er arbeitete mit Kindern und Jugendlichen, ermutigte sie zum Schreiben. Es entstand die Publikation „Ein Schultag mit Coco“, die vom Bundesprogramm „Demokratie leben“ gefördert wurde.


Die Gestaltung der Pelikan-Homepage übernahm Ralf Margraf. Er hat sich gut eingearbeitet und wird die Page weiterentwickeln. Beraten wird er von Petra Taubert.


Ute Eggert verwaltete zuverlässig die finanziellen Mittel des Vereins und kümmerte sich um rechtliche Absicherungen.


Für das neue Jahr planen wir folgende Veranstaltungen:


Monatliche Treffen:
in:


Jerichow/ Leitung:
Marion Krüger und Lutz Sehmisch


in Burg/ Leitung:

Dorothea Iser, Stefanie Obieglo, Roland Stauf und Günter Hartmann


in Magdeburg/ Leitung:

Günter Hartmann


in Halle/ Leitung:

Petra Taubert und Ralf Margraf


Musikalisch-literarische Veranstaltungen 2021 (voraussichtlich):


23. März in Niegripp im Alten Konsum


10. Mai in Niegripp im Café Freundschaft


21. Juli in der Bibliothek in Burg


Weiterhin bereiten wir (Stefanie Obieglo und ich) das Projekt „Zeitgefühle“ mit der Herausgabe einer Anthologie vor.


Wir suchen nach finanziellen Möglichkeiten für eine Veröffentlichung der Texte in deutsch und französisch von Hussain Saberi.


Für den September beantragen wir einen Workshop in Wernigerode.


Weitere Vorschläge nehme ich gern entgegen.


Ein frohes Fest und einen sicheren Wechsel in das neue Jahr wünscht



Dorothea Iser

Vorsitzende