Das besondere Foto

Das besondere Foto

Fotograf: Rolf Winkler

Wer versucht, einen Text zu finden, der die Stimmung des Fotos trifft? Ihr kennt das Spiel.

Annegret Winkel-Schmelz

Januar

 

Gleißendes Nachtlicht macht Verwobenes sichtbar.

Ich habe mich durchzukämpfen dieses Jahr vom Dunkel zum Licht – eine denkbare Botschaft.

Dort, wo Dunkel ist, findet sich auch Licht – so eine mögliche andere.

Der Scheinheiligen Schein jedoch ist nicht verjährt.

Wünsche mir den Geist der Weihnacht zurück.

 

Rolf Winkler

 

glühwürmchen tanzen

mitten im sommerwinter

blühen drei veilchen

 

Was ist das, fragt sie und zeigt auf das Bild.

Ich weiß es nicht.

Aber du hast es doch fotografiert.

Was ich fotografiert habe, das weiß ich. Danach hast Du aber nicht gefragt. Was auf dem Bild ist, das weiß ich nicht; noch nicht. Wenn ich es herausgefunden habe, vielleicht morgen oder in drei Jahren, sag ich es Dir, vielleicht mit einem Haiku. Oder auch nicht.

 

Sigrid Lindenblatt

Abendstimmung

 

Ein Licht

am Abend

hilft mir

den Weg

zu finden

 

Aber

 

Ich gehe und gehe

komme nicht an

Mein Tag ertrinkt

in der Nacht

 

Steffi Obieglo

Rau-Nächte-Traum

 

Hinter Laternenschein

baut sich Verwobenes

gespenstisch

mit breiten Armen auf.

 

Der Anblick ängstigt mich.

Ich versuche zu fliehn,

bis der Morgen

mich erlöst.

 

 

 

 

Marion Krüger

Finsternis besiegt das Licht

Dunkelheit ich seh mich nicht

von vielen Fäden eng umwoben

Trauer und Schmerz in mir toben

Gedanken kreisen

wie Motten ums Licht

wo führt das noch hin

ich weiß es nicht

 

 

Gisela Langer

Spinnengewebe

zart und fein

tanzen froh

im Lichterschein

Christa Beau

Lebenswille

 

Der Herbst will meinen Garten verlassen. Stürme fegten das Bunt von den Bäumen. Auch in mir wird es bald Winter. Der Körper setzt seine Zeichen. Noch habe ich die Kraft zu widerstehen. So, wie das letzte Blatt am Baum.

 

Herbststurm

über meinem Herzen

die Gammakamera

 

Martina Müller

Ausgeliefert

 

Das letzte Blatt, es gibt sich preis

dem Wind, den Elementen,

am Ende wird das Leben leis,

liegt nicht in eignen Händen.

 

Dem Los gilt noch sein Widerstand

und schwaches Aufbegehren,

bald reißt es ab, fliegt übers Land

und kann sich nicht mehr wehren.

 

Das Leben währt nie ewig lang,

begrenzt wird es bemessen,

es endet jeder Überschwang

und mündet ins Vergessen.

Peter Hoffmann

 

Dem Sturmwind getrotzt

hat ein gewöhnliches Blatt.

Einsame Hoffnung.

Rolf Winkler

der achtziger

 

ich weiß

ein sommer macht noch keine schwalbe

aber

das letzte blatt verliert den herbst

und

mein müder kopf jubiliert

 

Petra Taubert

Der besondere Blick

 

Wie ein Edelstein

leuchtet im Geäst

ein Blatt, dass sich

nicht verwehen lässt.

 

Sturmgeheul und Regen

konnten ihm nichts anhaben.

Noch hängt es am Zweig

als sicheres Glücksguthaben

 

dank unseres Fotografen

mit dem besonderen Blick.

Aufmerksam nahm er's wahr

und seine Kamera machte klick.

 

Sigrid Lindenblatt

kraftvoll

 

ich trotze

den stürmen

meines lebens

 

halte mich fest

solange

die kraft

bleibt

 

gehe

mutig meinen

weg – kraftvoll

 

Thurid Winkler

Novembersteine

 

Strandwanderung bei Sonnenschein, Rumpf- und Kniebeugen.

Hier ein Feuerstein mit einer tiefen Mulde, dort ein kleiner Hühnergott. Der Gelbe kommt auf eine gelbe Orchidee. Dieser da sieht aus wie ein Seelöwe.

Die Jacke wird immer schwerer.

„Suchen sie Bernstein?“ fragt eine alte Dame.

„Suchen? Das kann man ja immer. Mit dem Finden ist es so eine Sache.“

Sie lacht und wünscht mir viel Erfolg.

Im Wasser funkelt ein schwarzer Stein, faustgroß. Der muss auch noch mit. Ein Obsidian – das ist schon was. Nur einen Bernstein habe ich noch nicht.

Aber da ist er ja, hoch oben zwischen den Zweigen. Die Sonne bringt ihn zum Leuchten.

 

Stefanie Obieglo

Das letzte Blatt

 

Ich habe gelebt,

aus dem Vollen geschöpft,

Frühling und Sommer erfahren,

den Herbst genossen.

Jetzt steht der Winter

vor der Tür.

 

Die anderen sind schon gegangen.

Ich will

noch ein bisschen träumen,

bis der Sturm

mich

zum letzten Tanz holt.